Home > Ziele > Salzkammergut > Das Salzkammergut – haftig, pfachtlig, gschmoh…

Das Salzkammergut – haftig, pfachtlig, gschmoh…

oder auch – authentisch, geschickt und gemütlich, gilt das „zehnte Bundesland“ Österreichs mit ungewöhnlichen Bräuchen, eindrucksvollen Landschaften und Menschen. Lassen wir uns bei unseren  Radetappen berauschen von tiefen Einblicken in das Leben in dieser Region. Vielleicht werden wir auch hier und da Zeuge der wahrhaft bravourösen und einzigartigen Bräuche, welche von der UNESCO als besonders wertvolle immaterielle Kulturgüter Österreichs ausgezeichnet wurden.Die zahlreichen Seen wie z.B. der Attersee, der Wolfgangsee oder der Hallstättersee, laden nicht nur zum Baden oder Verweilen ein, sondern erzählen uns auch jeder seine eigene Geschichte. Mit dem hohen Anspruch, das Salzkammergut so zu erleben, wie es sich nur engen Freunden zeigt, treten wir in die Pedalen und sagen „SERVUS“.

Termin:

6 Tage

Di. 16.07. bis So. 21.07.2019

Reisepreis p.P.          € 710,–

EZ-Zuschlag               € 195,–

Stornostaffel: A

„Dieses Reiseangebot ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.“

Mindestteilnehmerzahl:

Die Reise wird unter dem Vorbehalt des Erreichens einer Mindestteilnehmerzahl von 20 angeboten. Bei Nichterreichen dieser Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt ist der Reiseveranstalter berechtigt, vom Reisevertrag zurücktreten. Der Reiseveranstalter wird die Absage der Reise ggf. unverzüglich erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird.

Einreisebestimmungen u. gesundheitspolizeilichen Anforderungen:

Die Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger:

Reisepass: Ja,

Vorläufiger Reisepass: Ja,

Personalausweis: Ja,

Vorläufiger Personalausweis: Ja, muss gültig sein.

Kinderreisepass: Ja

Gesundheitspolizeilichen Anforderungen Ihres Reiseziels sind folgende:

Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.

Sofern erforderlich, ist der Kunde selbst für die Beschaffung von Visa und sonstigen für die Reisedurchführung erforderlichen Dokumente und Voraussetzungen verantwortlich.

Das Salzkammergut – haftig, pfachtlig, gschmoh oder auch – authentisch, geschickt und gemütlich, gilt das „zehnte Bundesland“ Österreichs mit ungewöhnlichen Bräuchen, eindrucksvollen Landschaften und Menschen. Lassen wir uns bei unseren  Radetappen berauschen von tiefen Einblicken in das Leben in dieser Region. Vielleicht werden wir auch hier und da Zeuge der wahrhaft bravourösen und einzigartigen Bräuche, welche von der UNESCO als besonders wertvolle immaterielle Kulturgüter Österreichs ausgezeichnet wurden.Die zahlreichen Seen wie z.B. der Attersee, der Wolfgangsee oder der Hallstättersee, laden nicht nur zum Baden oder Verweilen ein, sondern erzählen uns auch jeder seine eigene Geschichte. Mit dem hohen Anspruch, das Salzkammergut so zu erleben, wie es sich nur engen Freunden zeigt, treten wir in die Pedalen und sagen „SERVUS“.

Day 1
1.Tag: Anreise Bad Ischl

Die Anreise erfolgt über Würzburg - Nürnberg - München – Salzburg, vorbei am Wolfgangsee nach Bad Ischl in unser Hotel Goldenes Schiff, wo wir während der ganzen Reise übernachten.

Day 2
2.Tag: Bad Ischl - Gmunden, ca. 38 km + 18 km

Wir starten in Bad Ischl, Wasser und Berge werden uns auch in den nächsten Tagen begleiten. An der Traun entlang erreichen wir das Südufer des Traunsees. Eingebettet, zwischen dem Höllen- und Traunstein- Gebirge liegt, anmutend wie in einem Fjord, der Traunsee. Am Löwendenkmal, welches nach dem Bau der Felsenstraße 1861 errichtet wurde, hat man einen besonders eindrucksvollen Blick über den See. Auf einer vorspringenden Halbinsel gelegen, erreichen wir das idyllische Ortszentrum von Traunkirchen. Die österreichische Romantikstraße begleitet uns in die Keramikstadt Gmunden, kein verschlafenes Bergdorf, sondern ein Ort voll Charme und Gegensätzen, direkt am Ufer des Traunsees gelegen. Mit einer kurzen Schifffahrt über den Traunsee möchten wir diese schöne Radtour beenden. (+ 18 Km ist ein Ausflug in ein Naturschutzgebiet am Fuße des Toten Gebirges zum wunderschön gelegenen Offensee).

Day 3
3. Tag: Grundlsee – Bad Ischl, ca. 56 km

Der Bus bringt uns zum Grundlsee der im steirischen Teil des Salzkammergutes liegt. Die kleinen Ortschaften mit ihren alten Häusern aus rötlichem Lärchenholz wirken wie beiläufig ans Ufer gestreut. Wir erreichen Bad Aussee. In nicht allzu weiter Ferne liegt schon der Hallstättersee. Wir besuchen Hallstatt, denn es wird gesagt, es wäre der schönste Seeort der Welt, gelegen am Südwestufer auf dem Schwemmland des Mühlbaches. Es wurde sogar eine ganze Kulturepoche nach Hallstatt benannt: Hallstattzeit. Zeit für einen gemütlichen Bummel durch den malerischen Ortskern oder ein Blick vom Skywalk, der 360 Meter über den Dächern von Hallstatt thront. Schweren Herzens verlassen wir Hallstadt und radeln an der Ostseite des Sees sprichwörtlich zwischen See und Berg über Bad Goiseren. Durch das sich weit öffnende Trauntal mit großem Baumbestand erreichen wir Bad Ischl.

Day 4
4.Tag: Bad Ischl – Wolfgansee, ca. 38 km

Die umgebende Bergwelt spiegelt sich in seinem Wasser, er ist der wärmste und reinste See Österreichs. Badestrände, Seeterrassen und Strandcafés laden zum Verweilen ein. Die Rede ist vom Wolfgangsee. Durch das Tal der Ischl erreichen wir St. Wolfgang. Der Marktplatz liegt direkt neben dem weltberühmten Weißen Rössl und der Wallfahrtskirche. Im Stöckl und Zipf finden wir noch Gassen und Plätze aus der Gründerzeit und ein Bummel an der Seepromenade muss natürlich auch sein. Am Nachmittag fahren wir entlang des Wolfgangsees über Geschwand in das Mozartdorf St. Gilgen. Der Bus bringt uns zurück nach Bad Ischl.

Day 5
5.Tag: Attersee und Mondsee, ca. 40 + 22 km

Am größten See des Salzkammerguts, dem Attersee fahren wir entlang. Die Region ist noch etwas verschlafen und deshalb noch sehr idyllisch. Der Mondsee liefert über den Zufluss der Seeache jede Menge frisches Wasser, so dass der Attersee ab einer bestimmten Tiefe Trinkwasserqualität hat. Schon die Römer verbrachten hier an den Ufern des grün/türkis schimmernden Sees ihren Sommerurlaub. In Nußdorf am Attersee lädt der kleine aber feine Dorfkern zu einer Pause ein. Über Misling und Menerweg erreichen wir Unterach und den Zufluss der Seeache, der den Wechsel zum Mondsee ermöglicht. Die Felsen der Drachenwand stürzen spektakulär zum Mondsee herab und die Laubbäume über den Kiesstränden wiegen sich im Wind. In dem Ort Mondsee endet unsere Reise durch das Salzburger Seenland. (+ Zusatztour über den Römerradweg nach Vöcklabrug und zurück)

Day 6
6.Tag: Heimreise

Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus mit Fahrradanhänger
  • Radbegleiter auf gesamter Reise
  • 1xTourenbeschreibung pro Zimmer
  • Zimmer DU/Bad u. WC
  • 5x Übernachtung, Frühstücksbuffet
  • 5x Abendmenü mit Salatbuffet
  • Freie Nutzung des Relaxarium
  • 1x Schifffahrt Traunsee
  • Ortstaxe

Sie können uns Ihre Anfrage über das untenstehende Formular senden.

Reisedaten

  • Di. 16.07. bis So. 21.07.2019
  • 6 Tage
  • 20 Personen

Fragen?

Sie haben allgemeine Fragen? Schreiben Sie uns gerne.